Dialogorientierte Workshops

Beim Einsatz einer Plagiatserkennungsoftware sowie bei der Bereitstellung von Angeboten, die der Entstehung von Plagiaten und Verstößen gegen die gute wissenschaftliche Praxis vorbeugen sollen, gibt es zahlreiche Herangehensweisen, die von Hochschule zu Hochschule variieren können. Unterschiedliche Rahmenbedingungen der einzelnen Hochschulen führen weiterhin zu verschiedenen Bedarfen und Anforderungen. PlagStop.nrw hat sich zum Ziel gesetzt, die verschiedenen Herangehensweisen zu bündeln, um ein effizientes Nutzungspotential der Projektergebnisse zu gewährleisten. Im Rahmen verschiedener Workshops, die während der Projektlaufzeit angeboten werden, sollen auch nicht am Konsortium beteiligte Hochschulen die Möglichkeit erhalten, sich aktiv am Diskurs zu beteiligen. Auf diese Weise können verschiedene lokale Erfahrungen und Erfordernisse aufgenommen und konsolidiert werden und in das weitere Projektvorhaben einfließen. 

Plagiatserkennungssoftware im Hochschulbetrieb - Von der Idee zum praktischen Einsatz bis zur nachhaltigen Nutzung

Im zweiten dialogorientieren Workshop des Projekts PlagStop.nrw wollen wir gemeinsam mit den Teilnehmer:innen Maßnahmen und Strategien erarbeiten, die für den erfolgreichen Betrieb einer PES in einer Hochschule erforderlich sind.

Termine und Anmeldung

Wann?
17.01.2023 von 10 – 12:15 Uhr

Wo?
Online via Zoom (Registration zum Meeting erscheint nach der Anmeldung)

Anmeldefrist?
22.12.2022

Anmeldung: Hier (Bitte tragen Sie alle bei der Registrierung geforderten Daten ein. Sie können sich den Termin mit Zoom-Daten im Anschluss über das Kalendersymbol in einem Kalender Ihrer Wahl abspeichern.)

Flyer zum Download...

Programm 17.01.2023

Block 1: 10:00 - ca. 11:00 Uhr

Begrüßung

Anwendungsszenarien einer Plagiatserkennungssoftware im Hochschulbetrieb
Kurzvortrag zu drei verschiedene Anwendungsszenarien einer PES im Hochschulbetrieb im Projekt PlagStop.nrw

Implementierung einer Plagiatserkennungssoftware: Von der Idee zum praktischen Einsatz
Gruppenarbeit: Rechtliche und hochschulorganisatorische Rahmenbedingungen, die bei der Implementierung einer PES in den Hochschulbetrieb berücksichtigt werden müssen.

Pause

Block 2: ca. 11:15 - 12:15 Uhr

Maßnahmen für den nachhaltigen Softwarebetrieb sowie zur Integration in ein Präventionskonzept
Plenumsdiskussion: Welche technischen und organisatorischen Maßnahmen können getroffen werden, um die PES nachhaltig in den akademischen Prüfungs- und Lehrbetrieb zu integrieren?

Entwicklung und Zukunft von Plagiatserkennungssoftware – ein Ausblick
Abschluss des Workshops: Ein kurzer Überblick über die aktuelle Marktsituation. Diese sowie die Handlungsoptionen für die Hochschulen werden Bestandteil des nächsten Workshops sein.

Ausführlichere Infos zum Programm finden Sie hier.